Aktion „Kippenfreies Föhr“

Ahoi von der Insel und hier ein Aufruf und eine Anfrage:

Schon lange sind wir mit dem Müllproblem, Plastik , Mikroplastik und den Folgen sowohl im Meer, als auch an Land beschäftigt und auch aktiv.


Z.B. Kinderuni „Müll im Meer- der kleine Robbenretter“. Müllsammlungen an Strand und Hafen!


Genauso lange verärgert uns die Verschmutzung der Umwelt mit Zigarettenkippen. Ob aus Autofenstern geworfen oder im Gehen einfach fallen gelassen oder sogar ins Meer entsorgt, kaum jemand beachtet diese Verschmutzung oder spricht gar seine Mitmenschen darauf an. Dabei sind diese Kippen „Müll“, der die Umwelt ganz besonders belastet. Neueste Studien zeigen, dass schon 1 !! Kippe nicht nur 40 Liter Grundwasser verschmutzt, sondern viele Tiere an Land und im Meer die Kippen oft mit Nahrung verwechseln und sich damit tödlich vergiften. Schon kleine Mengen sind dabei tödlich für die Tiere.

Nun möchten wir versuchen, mit einer Aktion und einem Projekt, die Menschen hier auf der Insel mit all den Besuchern auf dieses Thema besonders aufmerksam zu machen.

Gerade hier im Nationalpark Wattenmeer sollte man doch als Vorbild auf die Umwelt aufpassen und solche Verunreinigungen vermeiden. Dann würde dieses Bewusstsein auch noch durch den Tourismus in deren Heimat getragen werden.


Da wir als kleiner Verein „Robbenzentrum Föhr“ und „Tierhuus- Insel Föhr e. V.“ in der Praxis der Tierrettung sehr eingespannt und ausgelastet sind, aber uns dieses Thema so sehr am Herzen liegt, suchen wir viele Unterstützer und auch Projektpartner zur Umsetzung der Aktion und logistischer Hilfe!!


Bei Interesse gerne melden unter der Tel. 0177 3300077 bei Janine Bahr- van Gemmert (Stationstierärztin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.